Cover overlay

Herzlich Willkommen!

30
AUG

21. Eper Fahrturnier - Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M für Ein- u. Zweispänner

Reitanlage Epe, ab 08:30 Uhr

Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M  für Ein- u. Zweispänner

Der Reitverein Epe begrüßt alle fahrsportbegeisterten Zuschauer zu diesem besonderen Highlight im diesjährigen Veranstaltungskalender.

Traditionell gehört der Freitag/Samstag den Dressurprüfungen und dem Kegelfahren, auf zwei Dressurplätzen werden die Besten ermittelt.

Auf dem, wie immer bestens präparierten, Hauptplatz an der Gerdingseite findet das Kegelfahren statt. 

Am Sonntag starten ab ca. 08.30 Uhr die Geländefahrten der einzelnen Klassen durch die Eper Bülten.

Mit großem Engagement werden die Geländehindernisse vom RV Epe in jedem Jahr neu gestaltet.

In maximal sechs Hindernissen, je nach Leistungsklasse, messen die Gespanne ihr können.

Die Hindernisse liegen nah beieinander, so dass die Zuschauer die Teams von Hindernis zu Hindernis begleiten können.

 

Nähere Information zu der Veranstaltung unter:

www.diekleinemeldestelle.de

31
AUG

21. Eper Fahrturnier - Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M für Ein- u. Zweispänner

Reitanlage Epe, ab 08:30 Uhr

Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M  für Ein- u. Zweispänner

Der Reitverein Epe begrüßt alle fahrsportbegeisterten Zuschauer zu diesem besonderen Highlight im diesjährigen Veranstaltungskalender.

Traditionell gehört der Freitag/Samstag den Dressurprüfungen und dem Kegelfahren, auf zwei Dressurplätzen werden die Besten ermittelt.

Auf dem, wie immer bestens präparierten, Hauptplatz an der Gerdingseite findet das Kegelfahren statt. 

Am Sonntag starten ab ca. 08.30 Uhr die Geländefahrten der einzelnen Klassen durch die Eper Bülten.

Mit großem Engagement werden die Geländehindernisse vom RV Epe in jedem Jahr neu gestaltet.

In maximal sechs Hindernissen, je nach Leistungsklasse, messen die Gespanne ihr können.

Die Hindernisse liegen nah beieinander, so dass die Zuschauer die Teams von Hindernis zu Hindernis begleiten können.

 

Nähere Information zu der Veranstaltung unter:

www.diekleinemeldestelle.de

1
SEP

21. Eper Fahrturnier - Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M für Ein- u. Zweispänner

Reitanlage Epe, ab 08:30 Uhr

Fahrprüfungen in Klasse E , A u. M  für Ein- u. Zweispänner

Der Reitverein Epe begrüßt alle fahrsportbegeisterten Zuschauer zu diesem besonderen Highlight im diesjährigen Veranstaltungskalender.

Traditionell gehört der Freitag/Samstag den Dressurprüfungen und dem Kegelfahren, auf zwei Dressurplätzen werden die Besten ermittelt.

Auf dem, wie immer bestens präparierten, Hauptplatz an der Gerdingseite findet das Kegelfahren statt. 

Am Sonntag starten ab ca. 08.30 Uhr die Geländefahrten der einzelnen Klassen durch die Eper Bülten.

Mit großem Engagement werden die Geländehindernisse vom RV Epe in jedem Jahr neu gestaltet.

In maximal sechs Hindernissen, je nach Leistungsklasse, messen die Gespanne ihr können.

Die Hindernisse liegen nah beieinander, so dass die Zuschauer die Teams von Hindernis zu Hindernis begleiten können.

 

Nähere Information zu der Veranstaltung unter:

www.diekleinemeldestelle.de

4
OKT

20. Hallendressur- und Springturnier | Springprüfungen von Klasse E bis M** und Dressurprüfungen bis Klasse L

Reitanlage Epe, ab 08:30 Uhr

Springprüfungen von Klasse E bis M** und Dressurprüfungen bis Klasse L

 Wie in den vergangenen Jahren erfreut sich diese Veranstaltung großen Zuspruchs.

Der Reitverein Epe wird die Anlage wieder bestens herrichten.  

 An den drei Turniertagen wird den Reitsportinteressierten wieder die gesamte Palette des Spring- u. Dressursports angeboten.

 
Nähere Information zu der Veranstaltung unter: www.turnierorg.de

Reit-, Zucht-, und Fahrverein EPE e.V. 

Hier bieten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unser Vereinsleben. Auf den aktuellen Seiten finden Sie Wissenswertes über unsere aktiven Reiter, Fahrer und Voltigierer.

Sollten Sie Fragen zur Mitgliedschaft o.ä. haben, senden Sie uns gern eine Email. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seite und hoffen, dass Sie hier für sich nützliche Informationen sammeln können.

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

Der Reitverein Epe nahm am Samstag, den 08.06.2024 mit einer Mannschaft am Voltigierturnier des RV Ahaus teil. Unter der Leitung von Trainer Uwe Isermann nahmen die Eper Voltigiererinnen an einer Prüfung „Galopp-Schritt-Schritt“ teil und mussten sich mit zwei Hunderstel nur ganz knapp der dritten Mannschaft des Gastgebers Ahaus geschlagen geben und belegten damit einen hervorragenden zweiten Platz Beachtlich ist dieses Ergebnis, da es sich um den ersten Turnierstart in dieser Kombination und mit dem Voltigierpferd Calista handelte, welches sich völlig unbeeindruckt von der Kulisse, dem Publikum und der Musik zeigte und den Auftritt souverän meisterte. Wir gratulieren recht herzlich zu diesem Wiedereinstieg und freuen uns auf viele weitere erfolgreiche gemeinsame Auftritte.
10. Jun. 2024 um 14:04 Uhr

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

Beim Reitturnier in Südlohn-Oeding belegte Liz Große Voß mit ihrer Stute Light Girl in einer Stilspringprüfung der Klasse L mit einer Wertnote von 8,3 den vierten Rang. Lina Hüsing belegte mit ihrer Stute Amy Bo zudem in einer Stilspringprüfung der Klasse A** mit einer Wertnote von 8,0 den zweiten Rang. Darüber hinaus ging das Paar in einer Stilspringprüfung der Klasse A* mit Stechen an den Start. Mit einer Wertnote von 8,2 im Umlauf qualifizierte sich das Paar hier für das Stechen. Im Stechen verzeichnete das Paar sodann leider einen Abwurf, womit sie sich final auf dem siebten Rang platzieren konnten. Wir gratulieren recht herzlich!
03. Jun. 2024 um 10:35 Uhr

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

RZFV Epe – Eper Reiterinnen vor heimischer Kulisse erfolgreich Drei erfolgreiche Turniertage hat der Reitverein Epe am vergangenen Wochenende auf der Vereinsanlage hinter sich gebracht. Vor vollem Haus wurde wie gewohnt bei herausragendem Catering durch den Veranstalter großartiger und spannender Sport gezeigt. Dabei konnten sich gleich am Freitag die ersten Eper Reiter vorne platzieren. So gingen in einer Stilspringprüfung der Klasse A** gleich fünf Schleifen an Eper Amazonen. Rang drei dieser Prüfung sicherte sich mit einer Wertnote von 8,1 Lina Hüsing mit ihrer Schimmelstute Amy Bo. Rang fünf belegte Lynn Schulze Wext mit Nonkonformist mit einer Wertnote von 7,9. Rang sieben ging an Ida Klümper und Lola-Scalle sowie Chiara Schmitz und Clooney. Beide erhielten die Wertnote 7,7. In der anschließenden Stilspringprüfung der Klasse L belegte Chiara Schmitz, hier mit Theodor am Start, mit einer Wertnote von 8,1 den zweiten Rang. Am Samstag ging es sodann auch auf dem wunderschönen Dressurviereck um Schleifen für die Eper Reiter. In der ersten Prüfung des Tages, einer Dressurreiterprüfung der Klasse A als erste Wertungsprüfung des Eper-Dressur-Cup A-Tour, ging mit einer Wertnote von 7,1 der vierte Rang an Paula Hovestadt und ihr Pony Twingo. Auch in den Nachwuchsprüfungen konnten die Eper Reiterinnen überzeugen. So belegte Greta Hovestadt mit Chivas Macaroon Podolski mit einer Wertnote von 7,4 Rang zwei in einem Dressurwettbewerb. Den Abschluss des Tages machte eine Dressurprüfung der Klasse L*, gleichzeitig zweite Wertungsprüfung des Eper-Dressur-Cup L-Tour. Hier ging der Sieg mit Mareen Schmitz und Fabulous Findus mit einer Wertnote von 7,4 nach Epe. Parallel ging es auch auf dem Springplatz um Sieg und Platzierung. Bereits in der ersten Prüfung des Tages, einer Springprüfung der Klasse A*, gingen drei Schleifen an Eper Reiterinnen. So belegte Paula Hovestadt mit Catrice mit einer fehlerfreien Runde in 50,47 Sekunden Rang zwei in dieser Prüfung. Rang vier belegte Aylin Benölken und Rocket, ebenfalls fehlerfrei in 56,84 Sekunden. Dicht dahinter, mit einer fehlerfreien Runde in 57,09 Sekunden belegte Lene Doetkotte mit Kaskade Rang fünf. Auch in der zweiten Abteilung dieser Prüfung war der Gastgeber erfolgreich. Der Sieg dieser Prüfung ging mit einer fehlerfreien Runde in 51,99 Sekunden an Chiara Schmitz mit Clooney. Rang zwei ging sodann an Ina Doetkotte mit Candela mit einer fehlerfreien Runde in 52,42 Sekunden. Rang vier dieser Prüfung ging an Vivian Marquardt mit Zamora, beide blieben fehlerfrei in 53,41 Sekunden. Auch in dem nachfolgenden Stilspringwettbewerb blieb der Sieg und damit die goldene Schleife in Epe. Mit einer herausragenden Wertnote von 8,4 gewann Stine Homölle mit Sari diese Prüfung für den gastgebenden Verein. Rang fünf ging an Greta Hovestadt mit Come on Conni mit einer Wertnote von 7,7. Auch Rang sieben dieser Prüfung belegte Greta Hovestadt, dieses Mal mit Chivas Macaroon Podolski. Die beiden erhielten die Wertnote 7,6. In einer Punktespringprüfung der Klasse A** mit Joker gingen sodann Rang sechs, sieben und acht nach Epe. Mit 65 Punkten belegte Nina Lembeck in einer Zeit von 76,24 Sekunden mit Miss Kannan H Rang sechs. Mit 64 Punkten in 71,85 Sekunden belegte Ida Klümper mit Lola-Scalle Rang sieben, dicht gefolgt und Aylin Benölken mit Rocket. Das Paar sammelte 62 Punkte in einer Zeit von 68,24 Sekunden. Auch in der zweiten Abteilung dieser Prüfung erfolgte die Platzierung nicht ohne Eper Beteiligung. Chiara Schmitz und Clooney belegten mit 65 Punkten in 64,95 Sekunden Rang fünf. In der anschließenden Stilspringprüfung der Klasse E belegte Sarah Ostkotte mit Spookayne mit einer Wertnote von 8,1 den zweiten Rang. Rang sechs dieser Prüfung ging mit einer Wertnote von 7,7 an Vivian Marquardt mit Zamora sowie Lina Alfers mit Oaclands Angel. Am Nachmittag ging sodann in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L Rang sechs an Liz Große Voß mit Light Girl mit einer fehlerfreien Runde in 31,76 Sekunden in der zweiten Phase. Es folgte eine Springprüfung der Klasse M*. Hier sicherte sich Chiara Schmitz mit einer fehlerfreien Runde in 62,10 Sekunden mit ihrem Theodor Rang sechs. Den Abschluss auf dem Hauptplatz machte am Samstag sodann wie bereits im Vorjahr ein Jump and Run. Hier konnte sich das Team aus Epe bestehend aus Hannah Mikosch, die mit James die Hindernisse überflog, sowie Stine Homölle, die zu Fuß die Hürden überwand, auf dem ersten Rang platzieren. Insgesamt benötigte das Trio 62,25 Sekunden für die Aufgabe. Rang 3 ging an Greta Hovestadt mit Chivas Macaroon Podolski sowie ihre Schwester Paula Hovestadt als Läuferin. Dieses Trio benötigte 74,96 Sekunden. Rang vier ging ebenfalls nach Epe. Lene Doetkotte und Kaskade, unterstützt am Boden durch Lena Peters-Kottig. Sie benötigten 78,00 Sekunden. Unter tosendem Applaus gingen hier die letzten Schleifen des Tages an die Zuschauer. Auch am Sonntag fanden wiederum parallel Prüfungen auf dem Dressurviereck sowie auf dem Springplatz statt. Auf dem Dressurplatz fand zu Beginn eine Dressurprüfung der Klasse A* als zweite Wertungsprüfung des Eper-Dressur-Cup A-Tour statt. Hier belegte Paula Hovestadt mit ihrem Pony Twingo mit einer Wertnote von 7,3 den vierten Rang. Es schloss sich an das Finale in der L-Tour des Eper-Dressur-Cup. Hier freute Mareen Schmitz mit Fabulous Findus sich über eine Wertnote von 7,3 und damit den zweiten Platz in dieser Finalprüfung. Rang sechs belegte Mia Schmidt mit Lando und einer Wertnote von 6,8. Im Finale der A-Tour, einer Dressurprüfung der Klasse A** belegte Paula Hovestadt mit Twingo einen tollen fünften Rang. Keira Büld belegte mit Schokoprinzessin Rang sechs in dieser Finalprüfung. In dem sich anschließenden Dressurreiterwettbewerb belegte Greta Hovestadt mit Come on Conni mit einer Wertnote von 7,6 den zweiten Rang. Rang vier ging mit einer Wertnote von 7,4 an Henrike Homölle und Dancing Queen. Den Abschluss auf dem Dressurviereck machte sodann ein Reiterwettbewerb, geritten in zwei Abteilungen. In der ersten Abteilung belegte Henrike Homölle mit Dancing Queen mit einer Wertnote von 7,6 den dritten Rang. Auf dem Springplatz konnten sich parallel die Springreiter erneut hervorragend präsentieren. So belegte Lina Alfers in einem Standardspringwettbewerb mit einer fehlerfreien Runde in 43,20 Sekunden Rang zwei. Dicht gefolgt von Greta Hovestadt mit Chivas Macaroon Podolski, ebenfalls fehlerfrei in 43,62 Sekunden. Auch mit ihrem zweiten Pony Come on Conni erritt Greta Hovestadt eine bunte Schleife. So freute sie sich über eine fehlerfreie Runde in 44,78 Sekunden und damit den vierten Rang. Auch Stine Homölle konnte sich in dieser Prüfung mit Sari erneut platzieren. Das Paar blieb fehlerfrei in 47,38 Sekunden und erzielte damit Rang sechs dieser Prüfung. In der nachfolgenden Springprüfung der Klasse E ging der Sieg an Vivian Marquardt und Zamora mit einer fehlerfreien Runde in 50,41 Sekunden. Rang zwei belegte Sarah Ostkotte mit Spookayne. Sie blieben ebenfalls fehlerfrei in 53,20 Sekunden. Rang fünf ging an Lina Alfers mit Oaclands Angel. Das Paar verzeichnete vier Strafpunkte in 52,40 Sekunden. Rang sechs belegte Lina Hübscher mit Kasperlino, ebenfalls vier Strafpunkte in 52,94 Sekunden. In einer Springprüfung der Klasse L freute sich Chiara Schmitz mit Theodor über eine fehlerfreie Runde in 53,71 Sekunden und damit Rang drei in dieser Prüfung. Rang acht ging an Nicole Rudde und Le Coeur, beide blieben ebenfalls fehlerfrei in 58,69 Sekunden. Sodann gehörte der Hauptplatz den jüngsten reiterlichen Zukunftshoffnungen. In einem Führzügelwettbewerb siegte für den Reitverein Epe Sophia Goldstein auf Lardano mit einer Wertnote von 7,8. Auch Lucy Schulze Tenberge, Mathilda Amend sowie Hugo Kösters stellten ihr Können unter Beweis und erhielten allesamt die Wertnote 7,4 und damit den fünften Rang in dieser Prüfung. Den Abschluss des Tages machte sodann eine Mannschaftsspringprüfung der Klasse A**, die ebenfalls mit sehr guten Ergebnissen für Epe ausging. Hier siegte die Mischmaschtruppe, bestehend aus Lina Hüsing mit Amy Bo, Ida Klümper mit Lola-Scalle vom gastgebenden Verein sowie Philipp Mensing und Luisa Kühlkamp vom Nachbarverein Gronau. Rang vier dieser Prüfung ging an die Mannschaft Epe II. Hier ritten Keira Büld mit Scania, Aylin Beölken mit Rocket, Mia Schmidt mit Die Lady sowie Ina Doetkotte mit Candela. In der Einzelwertung dieser Prüfung belegte Ina Doetkotte Rang drei. Sie blieb mit Candela fehlerfrei in 50,96 Sekunden. Chiara Schmitz und Clooney belegten Rang vier, fehlerfrei in 53,36 Sekunden. Insgesamt freut der Veranstalter sich mit den Reitern und Reiterinnen über diese zahlreichen Erfolge. Bei sportlich besten Bedingungen und dem gewohnten ausgezeichnetem Catering neben ausgezeichnetem Sport blieb ein ausschließlich positives Fazit bei Veranstalter ebenso wie bei Offiziellen, Besuchern und Teilnehmern. Besonderer Dank vom Verein geht hierbei wie immer ganz ausdrücklich an die vielen freiwilligen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich zu ihren Erfolgen und freuen uns bereits jetzt auf die nächste Veranstaltung auf unserer Anlage!
28. Mai 2024 um 14:12 Uhr

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

Liz Große Voß belegte beim Reitturnier in Darfeld mit ihrer Stute Light Girl in einer Springprüfung der Klasse M* mit Stechen mit einer fehlerfreien Runde in 38,42 Sekunden den zweiten Platz. Zudem belegte das Paar in einer Glückspringprüfung mit einer Punktezahl von 24 in einer Zeit von 75,71 Rang drei. Chiara Schmitz siegte mit Theodor in einer Springprüfung der Klasse L mit einer fehlerfreien Runde in 49,94 Sekunden. Außerdem belegten die beiden Platz drei in einer Stilspringprüfung der Klasse L. Hier erhielt das Paar eine Wertnote von 8,0. In einer Stilspringprüfung der Klasse A* gingen gleich drei Schleifen an Eper Reiterinnen. Lina Hüsing belegte mit ihrer Stute Amy Bo mit einer Wertnote von 7,9 den dritten Rang. Aylin Benölken belegte mit einer Wertnote von 7,8 Rang vier. Paula Hovestadt belegte mit Catrice mit einer Wertnote von 7,6 zudem Rang acht. Mia Schmidt belegte mit ihrem Pferd Lando in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L mit einer Wertnote von 7,1 Rang vier. Rang eins und damit die goldene Schleife sicherte sich auch Hannah Mikosch mit Vapiano. Das Paar erhielt in einem Ponystilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit die Wertnote 8,5. Außerdem belegten die beiden in einem Dressurwettbewerb mit einer Wertnote von 8,0 Rang zwei. Greta Hovestadt siegte mit ihrem Pony Chivas Macaroon Podolski in einem Pony-Standardspringwettbewerb 70 cm mit einer fehlerfreien Runde in 41,73 Sekunden. Lina Alfers belegte beim Reitturnier in Isterberg mit Oaclands Angel in einer Springprüfung der Klasse E mit einer fehlerfreien Runde in 47,47 Sekunden Rang zwei. Wir gratulieren allen recht herzlich.
20. Mai 2024 um 16:24 Uhr

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

Carla Große Hünfeld belegte mit Sunny Checko in einer Stilspringprüfung der Klasse A* mit einer Wertnote von 7,8 den dritten Rang. Rang sieben ging an Aylin Benölken mit Rocket mit einer Wertnote von 7,5. In einer Stilspringprüfung der Klasse A** belegte das Paar zudem mit einer Wertnote von 7,7 den dritten Rang. Ebenfalls Rang drei belegte Ina Doetkotte mit ihrer Stute Candela in einer Springprüfung der Klasse A*. Das Paar blieb fehlerfrei in einer Zeit von 46,97 Sekunden. Hannah Mikosch belegte in einem Clearroundspringwettbewerb 70 cm mit einer fehlerfreien Runde in 48,22 Sekunden den ersten Rang. Ebenfalls über eine goldene Schleife in dieser Prüfung konnte sich Lina Alfers mit Oaclands Angel freuen. Das Paar belegte zudem mit einer Wertnote von 7,5 den siebten Rang in einem Stilspringwettbewerb 60cm.
13. Mai 2024 um 11:33 Uhr

Fotos von Reit-, Zucht- und Fahrverein EPE e.V.s Beitrag

Siegreich war die Mannschaft des RZFV Epe bestehend aus Vivien Benölken mit Rocket, Chiara Schmitz mit Clooney, Liz Große Voß mit Case sowie Ina Doetkotte mit Candela in einer Mannschaftsspringprüfung der Klasse A** auf dem Reitturnier des Reitverein Ottenstein. Ohne Strafpunkte mit einer Gesamtzeit von 168,36 Sekunden war das Team damit insgesamt über acht Sekunden schneller als die zweitplatzierte Mannschaft Team Vreden/Heiden/Rhede. In der Einzelwertung dieser Prüfung belegte Liz Große Voß mit Case mit einer fehlerfreien Runde in 54,04 Sekunden Rang drei. Ebenfalls Rang drei belegte Chiara Schmitz mit Clooney mit einer fehlerfreien Runde in 54,14 Sekunden. Rang zehn belegte Vivien Benölken mit Rocket mit einer fehlerfreien Runde in 60,18 Sekunden. Carla Große Hünfeld siegte auf dieser Veranstaltung mit ihrem Sunny Checko in einer Stilspringprüfung der Klasse A* mit einer Wertnote von 8,2. Lina Hüsing belegte mit Amy Bo in dieser Prüfung mit einer Wertnote von 7,8 den fünften Rang. Rang acht ging an Aylien Benölken mit Rocket. Das Paar erhielt die Wertnote 7,6. Hannah Fischer belegte mit Crocodile Dundee mit einer Wertnote von 7,7 den sechsten Rang in der ersten Abteilung dieser Prüfung. Diesen Platz teilte sie sich mit Ida Klümper, die mit Lola-Scalle ebenfalls die Wertnote 7,7 erhielt. Ebenfalls platzieren in dieser Prüfung konnte sich Paula Hovestadt mit Catrice. Das Paar belegte mit einer Wertnote von 7,3 den zehnten Platz. Ebenfalls freuen konnte Paula sich über Rang drei in einem Standardspringwettbewerb mit einer fehlerfreien Runde in 45,76 Sekunden. Diesmal ritt sie ihr Pony Come on Conni. Lina Hüsing belegte weiterhin mit Wichita V in einer Springprüfung der Klasse A** mit einer fehlerfreien Runde in 54,82 Sekunden Rang fünf. Auch mit ihrem zweiten Pferd, der Stute Light Girl, war Liz Große Voß erfolgreich am Start. So belegte sie in einer Stilspringprüfung der Klasse L mit einer Wertnote von 7,8 den sechsten Rang. In einer Stilspringprüfung der Klasse M* mit Stechen belegte das Paar ebenfalls Rang sechs. Hier erhielten Sie im Umlauf die Wertnote 8,1 und qualifizierten sich hiermit fürs Stechen. Im Stechen fiel dann leider eine Stange, mit einer Zeit von 34,47 Sekunden hieß es aber hiermit dennoch Rang sechs. Beachtlich ist dieser tolle Erfolg besonders vor dem Hintergrund, dass es sich um einen der ersten Starts dieses Paares in der Klasse M handelte. Nicht weniger erfolgreich war der Nachwuchs beim Reitturnier in Ottenstein unterwegs. So belegte Greta Hovestadt in einem Dressurreiterwettbewerb mit einer Wertnote von 7,6 den zweiten Rang mit Chivas Macaroon Podolski. Rang drei hieß es für das Paar in einem Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit mit einer Wertnote von 7,7 für das Paar. Hiermit sicherten sich Greta und ihr Pony „Poldi“ den Sieg in der kombinierten Wertung dieser beiden Prüfungen. Darüber hinaus siegte sie mit ihrem Pony Twingo in einem Stilspringwettbewerb mit einer Wertnote von 7,7. Damit freute sich die junge Reiterin über insgesamt vier Schleifen an diesem Wochenende. Henrike Homölle belegte mit Dancing Queen in einem Dressurwettbewerb mit einer Wertnote von 6,3 den sechsten Rang. In einem Führzügelwettbewerb freute sich zudem Sophia Goldstein mit einer Wertnote von 7,4 über den dritten Rang. Sie saß auf Lardano. Stine Homölle ging mit ihrer Stute Sari zudem beim Reitturnier in Havixbeck-Hohenholte an den Start. In einem Stilspringwettbewerb belegte das Paar mit einer Wertnote von 7,8 Rang sechs. Wir gratulieren allen recht herzlich zu diesen tollen Erfolgen!!
06. Mai 2024 um 15:55 Uhr